Schülernachhilfe

Zeit für gute Noten

Schon wieder im Test die Zeiten verwechselt? If-clauses noch nie gesehen? Alle Vokabeln plötzlich verschwunden? Die Klassenkameraden parlieren immer besser, aber Ihr hängt durch, hinkt hinterher und fragt Euch, was der Lehrer eigentlich will?

Dann ist es höchste Zeit für unsere Anschubhilfe! In der Sprachenwerkstatt nehmen wir uns die Zeit für Euer ganz persönliches Programm:

Englisch mit Spaß, Französisch − mais sur, Italienisch − naturalmente, Spanisch − estupendamente − Deutsch − na klar! Wir öffnen Euch die Türen zu vielen Ländern, Leuten und ihren Sitten. Und schon die zweiten, dritten, vierten Schritte unternehmt Ihr wieder ganz allein. Aber dieses Mal mit unvergesslichen Regeln und den wichtigsten Lerntricks im Gepäck. So kommt Ihr easy durchs nächste Interrail-Abenteuer. Ihr versteht locker, was Eure Stars singen und steht in Urlaub und Unterricht nicht mehr stumm daneben.

Nachhilfeunterricht in folgenden Sprachen

  • Englisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Spanisch
  • Italienisch
  • Latein
  • Bilinguale Fächer
  • Russisch
  • Chinesisch

Ferienkurse

Längere Unterrichtszeiten, manchmal bis in den späten Nachmittag hinein, Musik, Sport und andere Hobbys und dann gibt es natürlich noch die Freunde.
Da bleibt im laufenden Schuljahr wenig Zeit, größere Lücken oder Themen zu bearbeiten.
Wir bieten Fitmacher-Kurse in den Schulferien! In einem ausführlichen Vorgespräch ermitteln wir die Lücken und den Bedarf und erstellen dann einen Lernplan, der Euch ohne Terminstress einen großen Schritt weiterbringt!

If you have knowledge, let others light their candles at it

(Margaret Fuller, amerikanische Autorin, 1810-1850)

Bei Bedarf helfen unsere Germanistik-Expert/innen Euch auch über die Klippen der deutschen Sprache: Wir frischen Grammatik auf, interpretieren Gedichte mit Euch, knacken Kurzgeschichten und gehen Romanen auf den Grund. Unsere Lerntechniken könnt Ihr dabei nicht nur im Sprachenunterricht einsetzen. Denn wir zeigen Euch grundsätzlich, wie‘s funktioniert, wo das Geheimnis des Auswendiglernens liegt und wie Ihr Zusammenhänge leichter behalten könnt. Jede Wette: Wer gelernt hat zu lernen, hat‘s auch in anderen Fächern drauf.

Natürlich schaffen wir all das nicht allein: Deshalb möchten wir eng mit Euch und Euren Eltern zusammen arbeiten. Wir freuen uns, wenn Ihr zu Hause unterstützt und an Eure Sprachenwerkstatt-Termine erinnert werdet und wenn ihr mitmacht − mit viel Biss und Spaß! Bevor es losgeht führen wir mit Euch und Euren Eltern ein ausführliches Vorgespräch zur Bedarfsanalyse. Wie war die Notenentwicklung von Beginn an? Wann begannen die Probleme und welche sind das speziell? Welche Lerntipps hat die Fachlehrerin gegeben? Um die Kooperation „offiziell” zu machen, schließen wir mit Euch und Euren Eltern einen Lern-Vertrag (PDF hier herunterladen) und besiegeln damit unseren Lern-Deal.

Ab jetzt unterstüzen wir Euch beim Lernen und halten, wenn nötig regelmäßigen Kontakt zu Euren Eltern um die Lern- und Notenentwicklung zu verfolgen und Euch bestmöglich zu unterstützen.

Weitere Informationen zu unserem Nachhilfekonzept WENUZ finden Sie weiter unten.

Unsere Leistungen:

  • Schulbegleitender Unterricht
  • eingehendes Beratungsgespräch zur Bedarfsanalyse und Zielsetzung
  • Terminabsprache zwischen Schüler/in und Dozent/in, z.B auch flexibel vor Klausuren und Klassenarbeiten
  • Vielfältiges und motivierendes Lehrmaterial, auch ergänzend zum Lehrmaterial der Schule
  • wenn nötig regelmäßiger Kontakt zu den Eltern
  • Vorbereitung auf die zentrale Abschluss-Prüfung Ende 10. Klasse ²
  • Vorbereitung auf das zentrale Abitur ³
  • Fitmacherkurse in den Ferien
  • Nachhilfevertrag

Einzelunterricht

Im Team geht alles besser? Leider nicht immer − wie Ihr in der Schulklasse seht. Deshalb konzentrieren wir uns in der Nachhilfe auch auf Euch allein. So steht Ihr nicht unter Gruppenzwang, braucht keine Hemmungen zu haben und merkt plötzlich, dass Eure Sprache in Bewegung kommt. Wir arbeiten gemeinsam bestehende Lücken auf, behandeln Schwachpunkte so lange, bis Ihr neue Stärken habt und ergänzen den schulischen Stoff um praxisnahe, junge Texte. Ihr werdet kaum glauben, dass sich Lernen auch so anfühlen kann.

Partnerklasse

Unsere Regel ist der Einzelunterricht. Aber natürlich machen wir auch Ausnahmen. Allerdings nur dann, wenn es zu Eurem Besten ist. Ihr braucht den Freund als Motor? Ohne die beste Freundin geht gar nichts? Ihr habt beide dieselbe Sprachhürde? Dann versuchen wir es im Team. Zeigt uns, dass Ihr es drauf habt und gemeinsam besser lernen könnt. Wir lassen uns gern überzeugen und bieten Euch andernfalls wieder Einzelunterstützung an.

² Zentrale Abschluss- prüfung Ende der 10. Klasse

Für wen?:
Für die Schüler aller Haupt-, Real- und Gesamtschulen, sowie die Abendreal- und Waldorfschulen und ebenso Schüler von Förder- und Waldorfförderschulen, die den Abschluss nach Klasse 10 anstreben.

Termine 2018:

  • Deutsch: 16.05.
  • Englisch: 21.05.
  • Mathe: 23.05.

Abitur Prüfungstermine 2019

Letzter Unterrichtstag: 30.04. 2019

  • Deutsch: 30.04.
  • Italienisch/ Latein/ Russisch: 02.05.
  • Spanisch/Portugiesisch: 06.05.
  • Englisch: 08.05.
  • Französisch: 10.05.
  • Chinesisch/Japanisch: 15.05.

Mündliche Prüfung 4. Fach: Ab dem 16.05.2019

Quelle: https://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de

Unser Nachhilfekonzept – WENUZ

Im Team geht alles besser? Leider nicht immer − wie Ihr in der Schulklasse seht. Deshalb konzentrieren wir uns in der Nachhilfe auch auf Euch allein. So steht Ihr nicht unter Gruppenzwang, braucht keine Hemmungen zu haben und merkt plötzlich, dass Eure Sprache in Bewegung kommt. Wir arbeiten gemeinsam bestehende Lücken auf, behandeln Schwachpunkte so lange, bis Ihr neue Stärken habt und ergänzen den schulischen Stoff um praxisnahe, junge Texte. Ihr werdet kaum glauben, dass sich Lernen auch so anfühlen kann.

Wiederholung

Vieles klappt im Team besser − Nachhilfe allerdings nicht. Erfahrungsgemäß ist Einzelunterricht intensiver, konzentrierter, vertrauensvoller und somit insgesamt effektiver als der Partner- oder Gruppenunterricht. Schüler/in und Lehrer/in können sich ohne jede Ablenkung aufeinander einstimmen und so lange an Themen und Fragen arbeiten, bis auch die letzte Unsicherheit ausgeräumt ist. Klar, das strengt manchmal ganz schön an. Aber es lohnt sich: Denn in der Nachhilfe sind 60 Minuten Einzelunterricht mehr als zweimal eine halbe Stunde zu zweit.

Einzelnachhilfe

Wir möchten Kindern/Jugendlichen bei der Aufarbeitung ihrer − oft jahrelang gewachsenen − Schwächen helfen. Wie viel Unterrichtsstoff tatsächlich verpasst wurde, zeigt sich in vollem Umfang meist erst in der Nachhilfe. Dann gibt es eine Menge zu wiederholen − an Stoff und an Fragen.

Nur wer viel fragt, lernt auch viel. Deshalb bringen uns wiederholte Fragen nicht aus der Fassung. In der Sprachenwerkstatt haben wir Zeit für den/die einzelne/n Schüler/in und seine/ihre individuellen Probleme. Hier sind Fragen Pflicht und Freude zugleich. Schließlich zeigen sie uns, dass ein/e Schüler/in Vertrauen zu uns gefasst hat und helfen uns, punktgenau zu unterstützen.

Nachhaltigkeit

Wir setzen auf Nachhaltigkeit, also auf dauerhafte Erfolgserlebnisse. Daher holen wir Themen, Fähigkeiten und Vokabeln auf, die nur lückenhaft oder gar nicht beherrscht werden und schaffen so eine solide Basis. Parallel arbeiten wir mit aktuellen Themen, Fähigkeiten und Vokabeln des augenblicklichen Schulstoffes, um die Teilnahme am gegenwärtigen Schulunterricht zu erleichtern.

Dieses Vorgehen erfordert unsere volle Konzentration und die der Schüler/innen und kommt nicht ohne eigene Hausarbeiten aus.

Außerdem schließt dieser Nachhilfe-Ansatz, durch den Schüler/innen lernen sollen langfristig wieder eigenständig und voller Selbstvertrauen zu arbeiten, die bloße Hausaufgaben-Betreuung aus. Gern erklären wir unseren Schüler/innen die Schularbeiten, wenn sie Verständnisprobleme haben, bitten aber um ihre selbstständige Erledigung zu Hause.

Umfassendes Wissen

Überfüllte Klassen, überarbeitete Lehrer, passives Lernverhalten der Kinder und Jugendlichen. Wir kennen die aktuellen Schulprobleme und möchten unseren Schüler/innen mehr mit auf den Weg geben als Fachwissen, Vokabeln und Grammatik.

Denn in der globalisierten Welt ist Initiative stärker gefragt als je zuvor. Wir zeigen unseren Schüler/innen, wie und wo sie wichtige Informationen suchen können, lernen die erfolgreichsten Techniken der Wissensvermittlung und den Gebrauch unterschiedlichster Recherchequellen vom Wörterbuch bis hin zum Internet.

Zusammen

Nachhilfe in der Sprachenwerkstatt ist Gemeinschaftsarbeit für Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern. Wir möchten, dass

  • unsere Schüler/innen sich aktiv am Auffüllen ihrer Wissenslücken beteiligen statt ihre Stunden bei uns abzusitzen,
  • unsere Lehrer/innen unser individuelles Konzept leben statt nach Schema F zu verfahren,
  • die Eltern die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Nachhilfe schaffen
  • (pünktliches, regelmäßiges Erscheinen der Kinder zur Nachhilfe mit erledigten Nachhilfe-Hausaufgaben) statt lediglich kurz vor Klassenarbeiten konsequent zu bleiben.

Wer hohe Türme bauen will,
muss lange beim Fundament verweilen…

Anton Bruckner, 1824-1896, österreichischer Komponist